Zurück

Frischer Wind bei den Aktiven Senioren.

Mit riesen Schritten kommt das Jahresende entgegen. Tratitionellerweise der Zeitpunkt wo der Samichlaus Einzug hält. So geschehen am Mittwoch, 2. Dezember 2015 im Restaurant Muggenbühl, ein prachtvoller, sonniger und leicht verspäteter Herbsttag.

Was bezweckt der Verein Aktive Senioren und wird darum immer wichtiger:
Gegründet 1999 gegründet setzt er sich für die Anliegen der Seniorinnen und Senioren ein, also für

  • Genügend preislich vertretbare Heim-und Pflegeplätze
  • Sicherheit im Strassenverkehr- Haus und Wohnung
  • Schutz vor Angriffen auf Leib und Leben
  • Ein bezahlbares Gesundheitswesen und Sicherheit der AHV

Alles Argumente um der Vereinigung Aktive Senioren beizutreten.

Aber zurück zum Chlaushöck. Ein prächtig geschmückter Tannenbaum zauberte bereits Weihnachtsstimmung im Saal und das Handorgelduo Duo Dolfi Roggenmoser/Friedel Herger mit Geri Kühne am Klavier überraschte die grosse Gästeschar mit lupfigen Volksmusikklängen.Wohltuend die Lautstärke der Musik, denn das Live-Gespielte ohne Verstärkeranlage wurde dankend zur Kenntnis genommen. Erstmals begrüsste der neue Präsident Kurt Zollinger mit launigen Worten die Anwesenden und entschuldigte den zurückgetretenen Präsidenten Theo Toggwiler wegen gesundheitlichen Problemen. Zudem würdigte er sein Engagement während seiner Amtszeit. Ebenfalls entschuldigen musste der Geschäftsführer Reinhard Wegelin und der Vizepräsident des Vereins, der neu gewählte Nationalrat Hans-Ueli Vogt. Er erlebte die Feuertaufe an seiner ersten Session in Bern.  Dafür durfte Zollinger  den Gründer der Aktiven Senioren, den früheren Stadt-und Schulvorstand Kurt Egloff mit seiner Gattin willkommen heissen. In der Begrüssungsansprache des neuen Präsidenten spürte man förmlich, wie er sich uneigennützig und mit viel Enthusiasmus in den Dienst der Aktiven Senioren stellt. Also ein Mann mit Herz. Als weiteren  Redner durfte Kurt Zollinger Kantonsrat Hanspeter Amrein ankündigen, der in Kurzform über die momentane politische Lage orientierte. Die Stille im Saal wurde unterbrochen, weil der Samichlaus mit seinem Schmutzli markant und bestimmend die Adventszeit einläutete. Alle Gäste im Saal waren voll begeistert vom sprachgewandten Samichlaus. Er selber war erstaunt, weil mehrere Gäste freiwillig und unaufgefordert Verse zum Besten gaben.
Kurzum wie das prächtige Wetter war auch die Stimmung an der Chlausfeier im Restaurant Muggenbühl. Nachdem noch ausgiebig getanzt wurde, verabschiedete der Präsident die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit den besten Wünschen für die kommende Weihnachtszeit und das neue Jahr.

Fazit: Der Chlaushöck der Aktiven Senioren war ein erfreulicher und gelungener Nachmittag, also wie Himmel auf Erden und nicht wie in einigen nicht weit entfernten Ländern„Hölle auf Erden.“
Auch wir Teilnehmenden wünschen den Verantwortlichen Verena Helbling, Kurt Zollinger, Hans-Ueli Vogt, Hans-Peter Amrein und Reinhard Wegelin ein frohes Weihnachtsfest und en guete Rutsch ins neue Jahr!
Bruno Kistler

Zum Event

Einen Kommentar schreiben